Startseite
Wer bin ich - Impressum
Datenschutzerklärung
Meine Vorfahren
Stammbaum
Hobbys
TuS - Fanseite
Memory - Stein
Funde
Verschiedenes
Gästebuch - Guest book


am Hermann Löns Grab bei Walsrode in der Lüneburger Heide














von Mariahütte






INSEKTENHOTEL


kleine Kneipe in Otzenhausen    November 2012





am letzten  Tag





zum Gedenken an Karl Heinz Mörsdorf ( Molle )


zum Gedenken an Herbert Bann


zum Gedenken an Oskar Becker







im März 2013   Neuhütten / Hunsrück










INERNATIONALER FRÜHSCHOPPEN bei Siska in Otzenhauusen, hier der Vorstand, Präsident, Huddel aus Schwarzenbach ......


auf der Traumschleife " Baybachklamm", sehr zu empfehlen..... Gaststätte Schmausemühle, gute Küche, freundliche Bedienung, sehr zu empfehlen....


Arno Rui Schaly  aus Campos Novos SC Brasilien zu Besuch in Neuhütten....hier in der Köhlerhütte... 2013



Am Tag der Jäger , Sammler und Fallensteller Neuhütten im Berg  1. 10 . 2013







leider sind einige von uns nicht mehr....ihnen zum Gedenken...























Kirmesmontag in Muhl 7.5. 2018



7.8.2018  Muhl...Albert Bier


der erste Schnee 30. 10. 2018  Neuhütten / Hunsrück

















Heimatfest in Züsch  2014






Winter 2014/15










Tus Koblenz Trainer Patrik Sander


Heimatmuseum Münstereifel


Limburg / Lahn


im  Hunsrück bei Lötzbeuern






v. links...Schuler Lothar, Huddel ( Ries Hans) Peter Kurt 30.6. 2015



aus vergangenen Tagen, Mariahütte Silvester 1967- 68



Grabkreuze von Bildhauer Johann Schön aus Otzenhausen. Grabmale standen auf dem Friedhof in Braunshausen  bis 1966-67 heute im Besitz von Gernot Schaly in Neuhütten.....siehe auch Nonnweiler in alter Ansicht, Foto Nr. 71

habe damals die Steine mit dem Handwagen vom Friedhof an die Schleid geschafft..Vieles ist beim Umzug auf den Bauernschilz verloren gegangen. Diese Steine habe ich 1975 mit nach Neuhütten genommen...


hier alte Inschriften vom Friedhof in Braunshausen...Grabfeld wurde eingeebnet ca 1966-67.. Inschrift: Johann Backes * 8.4.1854 in Braunshausen + 28.12.1933 verheiratet war er mit Wagner Maria.. Das Paar hatte viele Kinder...Das war der Großvater von Backes Alfons,der Urgroßvater von Backes Heiderose...auch der Urgroßvater von Manfred Scholl und Helmut Kasper und vielen mehr..zwei Söhne sind im ersten Weltkrieg gefallen...


hier die Inschrift vom Grabmal der Anna Backes geb. Morbach. Sie war die zweite Ehefrau von Backes Michael, einem Sohn von Johann B. und Wagner Maria


der Biber im Tal der Prims....


gesehen am 13. 10. 2015 am Münzbach bei Otzenhausen / Saar


Der Halimasch wurde noch in den 1955  Jahren von meiner Tante gesammelt und zubereitet. Sie waren damals nicht so häufig wie heute. Er wurde als Mahlzeit zubereitet weil halt gespart wurde. Häufig bekam man als Kinder zu hören...mir han kä Geld, ma ha nau gebaut...



Kernbeißer, nicht häufig hier bei uns....






Friedhof Obermendig Ruhestätte v. Günther u. Marcus Schneider. Günther Schneider war mein Meister in der Lehrzeit 1965-68 in Maria Laach




Züsch Sommer 1987...der Kirchturm der kath. Pfarrkirche wird neu gedeckt.. Friedrich Gräber + aus Neuhütten klettert auf den Turm und macht  diese Fotos....




alte Ansichtskarte von Züsch










Ringelnatter in unserem Teich


neu gestaltet 2017...hoffe das der Frost diesem System der Gabionenmauer nichts anhaben kann....






aus vergangenen Tagen  Dollbergstr, 37



Friedrich Klein (Schreiner Fritz) kaufte das Anwesen  um 1918, er stammte aus Züsch...sein Vater Friedrich Klein, Schreiner wurde schon 1846 in Züsch als Schreiner erwähnt..er betrieb  hier eine Schreinerei  und auch Landwirtschaft. rechts neben der Tür (Fenster) betrieb Johann Kretz eine Schuhmacherwerkstatt.


Schreiner Fritz und Klein,s Modder











Anfang der 60 Jahre wurden die Fronten mit Eternitplatten zugeschlagen, es kamen Rollläden an die Fenster und alles alte kam auf die Kipp. Es wurden Möbel aus Pressplatten und Geschirr aus Plastik angeschafft...


hier der alte Putz auf den Bruchsteinen








die Nachbarn Familie Kolling um 1942- 45... heute Martina Hornberger...





Ida und Ernesto Hoffmann aus Blumenau SC Brasilien zu Besuch







So wurde früher gebaut...Gerüst aus Eichenbalken, die Zwischenräume wurden aufgefüllt mit Lehm, Stroh, Äste und und...die Außenmauern waren aus Bruchsteinen...die Gewänder ( Türen und Fenster, Scheunen und Stalltüren waren aus gelbem Sandstein..das Haus war nur teilweise unterkellert..ein kleiner Kellerraum.. Die Zimmer waren klein und man konnte mit erhobenem Arm an die Decke fahren wenn man nicht gerade klein war.